Saphir
Saphir (geb. 05/2010) ist ein ca. 1,42m großer Lewitzer Wallach, der sich seit 11/2013 in meinem Besitz befindet. Ich möchte Euch hier die Entwicklung seiner Hufe zeigen. Zu Beginn waren die medialen und lateralen Hufwände konkav verbogen. Die Zehenwand verlief leicht konvex und auch der Verlauf der Zehenachse war nicht gestreckt.

Huf hinten links (dorsal):
Saphirs Huf
19.November 2013
Saphirs Huf
Saphirs Huf
22. Januar 2014
Bei diesem Huf sieht man die konkav verbogenen Hufwände, die – wie man nach der ersten Bearbeitung sieht – zu einigen Druckstellen geführt haben. Nach ca. 2 Monaten sieht man einen Hinterhuf, der schon fast perfekt ist. Die Wände verlaufen gestreckt und in einem korrekten Winkel von ca. 80° zum Boden. Außerdem passt der Huf von der Größe her optisch zum Pony.

Huf hinten links (lateral):
Saphirs Huf
19.November 2013
Saphirs Huf
Saphirs Huf
22. Januar 2014
Zu Beginn erkennt man die stumpfe Winkelung des Hufes und die leicht konvex verlaufende Zehenwand. Nach der ersten Bearbeitung verlaufen die Zehenwand und Zehenachse gestreckt. Auch auf diesem Foto sind die, durch ungünstige Hebel ausgelösten Druckstellen gut erkennbar. Nach ca. 2 Monaten passt der Huf zum Fesselstand und die Zehenachse verläuft gestreckt, von dem Druckstellen ist nichts mehr zu sehen.